Heirloom-Tomate: Purpurkalebasse

PurpurkalebasseEs ist schon eine Weile her, dass ich die alte Tomatensorte Purpurkalebasse (Purple Calebash) in einem meiner Kübel hatte. Ich würde ja gern alle möglichen Sorten anbauen, allein der Platz ist ein Problem. Dennoch ist die Purpurkalebasse eine schöne Sorte.

Die Früchte sind stark gerippt und vergleichsweise flach. Farblich liegen sie im tiefen, dunklen Bereich, der leichte Schokoladentöne mit einen Hauch Violett verbindet. Das erste, was mir beim Reinbeißen in eine der Früchte auffiel: Sie sind saftig. Sehr saftig. Leicht süß und von angenehm leichter Säure. Diese Sorte ist die saftigste und dennoch erfrischendste Fleischtomate, die ich bislang ausprobiert habe.

Share This

3 Kommentare »

  1. tomatenfreak Said,

    Mai 27, 2007 @ 21:48

    Die Purple Calebash ist eine leckere Tomate, habe sie dieses Jahr auch wieder gepflanzt und freue mich schon auf die ersten Früchte. Hoffe nur das die Krautfäule mir nicht wieder ein Strich durch die Rechnung macht so wie im lezten Jahr. Bei dieser Tomate ist kein Gewürz nötig sie hat sehr viel eigene Gewütze in sich, so meine Meinung.

  2. Claudia Said,

    Mai 29, 2007 @ 06:07

    Ja, kann ich nur bestätigen: Die Purpurkalebasse ist herrlich aromatisch.

  3. Stephen Raid Said,

    September 5, 2010 @ 21:11

    Best tomatoe EVER!!!

RSS feed for comments on this post · TrackBack-URI

Leave a Comment